English
Besucher online

techne_T Techne

Der Workshop von Christophe Meierhans und Ant Hampton handelt von einem Impuls der aus dem Misstrauen gegenüber selbst gesetzten Normen und Bedingungen erwächst und vom genug haben“ davon, sich nicht der Herausforderung zu stellen diese Grenzen zu überschreiten.

The Thing ist eine vollkommen automatisierte Performance für 8-12 Teilnehmer, die einer Mischung aus aufgezeichneten und schriftlich festgehaltenen Anweisungen folgt. Kein*e Workshopleiter*in oder Autor*in ist anwesend. Ziel des Automatic Workshops“ ist die bestmöglichen Bedingungen dafür zu schaffen, dass die Teilnehmer*innen riskieren eine andere Version ihrer selbst zu verkörpern. Dabei soll sowohl ein Sinnes- als auch Vorstellungswandel eingeleitet werden, der es den Teilnehmer*innen ermöglicht aus der eigenen Komfortzone“ herauszutreten und so in der Welt zu agieren, als ob alle Grenzen beseitigt wären.

“Der Begriff ‘reflexive Impotenz’ verweist auf einen Zustand der Untätigkeit in dem man weiß, dass etwas schrecklich ist, aber nicht daran glaubt, dass man selbst etwas daran ändern kann – also tut man nichts. Ant und Christophs Workshop ist ein Gegengift… eine Fabrik der Hoffnung”

– Alexander Roberts

 

Der Workshop findet November diesen Jahres im Rahmen der Abschlusspräsentation von Techne in jeweils vierstündigen Episoden an vier Tagen statt.

Teilnehmer aus verschiedenen Kontexten sind erwünscht – nicht nur aus dem Kunstfeld.

Mehr Informationen folgen.

The Thing – An Automatic Workshop

Ant Hampton, Christophe Meierhans

-

17/05/11 Veröffentlicht