English
Besucher online

techne_T Techne

2012 ging Kodak bankrott. Mein Vater wurde 1975 direkt aus dem College von Kodak eingestellt, ein Jahr nachdem das Unternehmen die erste Digitalkamera entwickelt hatte. Die Technologie wurde aus Angst, dass sie Kodaks Geschäft mit Fotofilmen gefährden könnte schnell wieder fallengelassen. Als sich digitale Bildtechnologien im 21. Jahrhundert weiterentwickelten und dieses Geschäft und die Firma tatsächlich demontierten, unterlag die Karriere meines Vaters, die in der Hauptgeschäftsstelle dieser Firma begann, nach und nach der Unterteilung von Geschäftszweigen und unsicheren Verträgen.

Dies ist ein forschungsbasiertes Videoprojekt, das Technologien der Digitalisierung, Bildbearbeitungssoftware, sowie computergenerierte 3D Modelle nutzt, um gleichzeitig das Ende der Karriere meines Vaters und das Ende des Unternehmens Kodak sichtbar zu machen. Die ästhetischen Strategien dieses Projekts umfassen das digitale Entfernen von Dingen – wie zum Beispiel eine Kodak Fabrik oder meinen Vater – von Archiv- und Familienphotos, sowie das Erschaffen von hyperrealen CGI Bildern von Dingen, die nicht länger existieren, wie Familienmitglieder, Kodak-Technologie und Industriegebäude.

Der Kodakgründer George Eastman behauptete, dass unsere Körper und Persönlichkeiten aus Zusammensetzungen von chemischen Substanzen bestehen, die sich nach dem Tod lediglich reorganisieren. Für die meisten Kodak Kunden war die Fotografie eine chemische Technologie um Eindrücke von Dingen zu bewahren, bevor diese sich veränderten oder verschwanden. Dies ist ein Projekt über den Willen und das Bedürfnis Dinge anzusammeln und zu bewahren – Personen, Objekte, Gebäude, intellektuelles Eigentum, Unternehmen, Bilder, Erinnerungen – und der Frage danach, wie sich diese Dinge zusammenfügen und zerstreuen, erscheinen und verschwinden, materialisiert und dann digitalisiert werden, ans Licht kommen und wieder aufhören sichtbar zu sein.

Das Filmskript entsteht in einer Zusammenarbeit zwischen Andrew
Norman Wilson und Künstler und Filmemacher James N. Kienitz Wilkins.

Appearances

Andrew Norman Wilson

andrewnormanwilson, appearances

16/12/20 Veröffentlicht